Die Elterninitiative

Die „Elterninitiative“

Als freier Träger der Jugendhilfe ist der Verein Elterninitiative Flohkiste e.V. Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband in Nordrhein-Westfalen, der uns in fachlicher Hinsicht berät und unsere Interessen gegenüber Politik, Verwaltung, Kostenträgern und der Öffentlichkeit vertritt.

Den Eltern in einer Elterninitiative kommen besondere Möglichkeiten der Mitbestimmung im Verein zu, dies bedeutet aber auch ein Mehr an Engagement und Verantwortung für sie. Laut Vereinssatzung sind die Eltern in folgenden Gremien vertreten: Vorstand, Elternrat und Kindergartenrat.

Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus sechs Mitgliedern, die alle zwei Jahre auf der Mitgliederversammlung gewählt werden. Der Vorstand vertritt den Verein nach außen, führt die laufenden Geschäfte, verwaltet die Finanzen des Vereins und ist für das Personalmanagement verantwortlich. Er entscheidet mit über die Neuaufnahme von Kindern/Eltern und organisiert die Mitgliederversammlung. Die Planung und Durchführung der jeweiligen pädagogischen Konzepte, liegt in den Händen der pädagogischen Fachkräfte, um Qualität und Kontinuität in der pädagogischen Arbeit zu gewährleisten.

Die Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung besteht aus allen ordentlichen Vollmitgliedern und findet mindestens einmal jährlich statt. Diese Mitgliederversammlung ist als oberstes Organ für alle Vereinsangelegenheiten zuständig, wie die Wahl des Vorstandes, Beschlüsse über Satzungsänderungen und die Verhandlung über die Jahresabrechnungen.

Der Elternrat

Aus allen 4 Gruppen werden jedes Jahr auf der Elternversammlung je zwei Elternvertreter gewählt, die die Interessen der Elternschaft vertreten. Der Elternrat und das Team treffen sich mehrmals im Jahr, um Informationen und Anregungen auszutauschen. Die Zusammenarbeit basiert auf einem offenen Austausch.

Das Personal

Die Einrichtung verfügt ausschließlich über pädagogische Fachkräfte mit aktueller Ausbildung und anderen innerbetrieblichen Fort- und Weiterbildungen. Die Einrichtung bildet in der Regel einen Jahrespraktikanten je Kindergartenjahr aus. Die jeweilige Gruppenzuordnung wird je Praktikant/in durch das Team vereinbart. In der Regel bleiben die Anwärter/innen für ein Jahr in der Einrichtung.

Die Vereinsmitarbeit

Wir sind bei der Erhaltung der Kindertagesstätte auf die Mitarbeit der Eltern angewiesen. Elterninitiative entsteht durch die Initiative jedes Elternteils. Alle Eltern, deren Kinder in der Kindertagesstätte aufgenommen werden, treten dem Verein als Mitglied bei.

Da sich unser Verein neben den Mitgliedsbeiträgen vor allem durch die aktive Mitarbeit der Eltern trägt, verrichten die Eltern der Kita bei uns Vereinsarbeit. Zurzeit sind dies 10 Stunden pro Halbjahr, die individuell oder an einem angebotenen Tag abgeleistet werden können. Zu diesen Arbeiten zählen zum Beispiel Gartenarbeiten, Reinigungsarbeiten, Reparaturen, Einkäufe und vieles mehr. Jeder kann seine individuellen Fähigkeiten gewinnbringend für die Kindertagesstätte und somit letztendlich auch für seine eigenen Kinder einbringen! Um Ideen von Eltern aufzugreifen, sind Tür- und Angelgespräche sehr wichtig. Diese ermöglichen einen alltäglichen Austausch zwischen Eltern und Erzieherinnen. Eltern der in der OGS oder VG betreuten Kinder treten zu einem vergünstigten Mitgliedsbeitrag als Fördermitglieder ohne Stimmrecht in der Verein ein und leisten keine Vereinsarbeit, da die Räumlichkeiten der OGS und VG von der Stadt Leichlingen zur Verfügung gestellt und unterhalten werden.